Schindlers Liste – eine wahre Geschichte

Oskar Schindler (* 28. April 1908 in Zwittau, Mähren, Österreich-Ungarn; † 9. Oktober 1974 in Hildesheim, Deutschland) war ein deutscher Unternehmer, der während des Zweiten Weltkrieges etwa 1200 bei ihm angestellte jüdische Zwangsarbeiter vor der Ermordung in den Vernichtungslagern (Konzentrationslagern) des Nationalsozialismus bewahrte. Er war mit Emilie Pelzl verheiratet.
„Wer nur ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt“ – dieser angeblich aus dem Talmud stammende Spruch ist in den Ring eingraviert, den die Juden Oskar Schindler als Geschenk übergaben. Aus echtem Zahngold gemacht, war der Ring am 8. Mai 1945 das einzige, was sie besaßen, um Schindler für ihr Leben zu danken.

Quelle: Wikipedia

 

http://www.youtube.com/watch?v=E-v8em0EGPE&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=5H979lOt7Oc&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=1_jak25vMOU&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=Og5uZZbSkqw&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=RW7VHCas9UM&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=VzlIJ2qhlYQ&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=r5-fRPPD9Zc&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=WCLGxsqhe1o&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=8fyvDDaGHJw&feature=related

Warlords – Churchill & Roosevelt

Während ihre Soldaten auf den Schlachtfeldern des 2. Weltkrieges kämpften und starben, lieferten sich die Führer auf beiden Seiten der Fronten ganz persönliche Psycho-Duelle. Dabei drohten sie, logen, schmeichelten und täuschten ihre Gegner und Partner. So lenkten sie die größten Schlachten der Geschichte und das Schicksal von Hundertmillionen Menschen. Ihre tödlichen Machtspiele kennzeichnen auch den Wandel der europäischen Konflikte zur Konfrontation der Supermächte im weltweiten Kalten Krieg.
Hinter den Kulissen der Partnerschaft zwischen den beiden großen Führern der westlichen Demokratien wurde ein geistiges Duell mit falschen Versprechungen, Ausflüchten, Größenwahn und strategischen Finten ausgetragen.

http://www.youtube.com/watch?v=kweUnq3Xi4w
http://www.youtube.com/watch?v=vRGG4fTyDsg&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=IFFAyotJYsI&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=I-uhCj6s_Q8&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=MOZk3Ly7EW4&feature=related

Hitler und Stalin

http://www.youtube.com/watch?v=bJCrGXRr0zU&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=XjTJ9KAPqWc&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=aYd4FDHCro0&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=fBfP7iNaNlo&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=HnXAopthjdU&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=HnXAopthjdU&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=KGYZGGtv8I8&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=R8in_AhOkXY&feature=related

Warlords – Hitler & Stalin

http://www.youtube.com/watch?v=Si0vS4cmpVQ&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=Hngpi60Q1-Q&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=v35iGpMMLP8&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=hsrIJxOfGYc&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=GGiryyVd2Q4&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=Q46QaBGBUcA&feature=related

Fliegerasse der Luftwaffe

Als Fliegerass werden in der FliegerspracheMilitärpiloten bezeichnet, die bei Kampfeinsätzen als Jagdflieger mindestens fünf feindliche Militärflugzeuge abgeschossen haben.
Die Bezeichnung Ass für einen Piloten geht auf den Franzosen Adolphe Pégoud zurück. Dieser wurde von der französischen Presse als „Ass“ betitelt, nachdem er im Ersten Weltkrieg fünf deutsche Gegner im Luftkampf besiegt hatte. Der Begriff war angeblich vor dem Krieg auf Fußballer und Radsportler angewandt worden.
Umgangssprachlich war der englische Begriff fighter ace in der englischsprachigen Propaganda seit dem Ersten Weltkrieg eingeführt, der direkt übersetzt Kämpfer-Ass lautet, sinngemäß im Zusammenhang mit Luftkrieg aber Jagdflieger-Ass. In der deutschsprachigen Presse fand der Begriff kaum Verwendung, auch war er im militärischen Rang-und Auszeichnungssystem nicht relevant. Die Propaganda des Deutschen Reiches im Ersten Weltkrieg stilisierte ihre Protagonisten zu heldenhaften Einzelpersonen hoch.

Quelle: Wikipedia

http://www.youtube.com/watch?v=VvPUvzjSjUE&feature=related

 

 

Die Wehrmacht

Der Begriff Wehrmacht bezeichnet die Streitkräfte im nationalsozialistischen Deutschen Reich. Die Wehrmacht ging durch das Gesetz für den Aufbau der Wehrmacht vom 16. März 1935 aus der damaligen Reichswehr hervor und wurde im August 1946 offiziell aufgelöst.[2][3] Die Wehrmacht gliederte sich in Heer, Kriegsmarine und Luftwaffe.

Quelle: Wikipedia

http://www.youtube.com/watch?v=2oNIguBkb14&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=ns9Q2mNB1mo&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=RWiRfeg2oHk&feature=related

Hitlers Wunderwaffe

Als erstes im Kampf gegen andere Maschinen eingesetztes Düsenstrahlflugzeug der Welt war die Me 262 das wohl bekannteste Flugzeug im zweiten Weltkrieg. Mit ihren revolutionär gepfeilten Flügeln war die Me 262 viel schneller als jedes Flugzeug, das die Alliierten entgegenzusetzen hatten. Die Me 262, obwohl nicht manövrierfähig wie Kolbenmotor – Flugzeuge, machte diesen Nachteil mit überlegener Geschwindigkeit wett, sie konnte durch feindliche Formationen schneller als jedes verfolgende Flugzeug fliegen. Diese Geschwindigkeit konnte auch in engen Kurven für längere Zeit gehalten werden, was die Kolbenmotor – Flugzeuge nicht konnten. Als sie 1944 das erste Mal zum Einsatz kam, wurde die Me 262 behindert durch das Fehlen von ausgebildeten Piloten, Treibstoffverknappung, alliierten Angriffen auf Flugplätze und den allgemeinen Verfall des Dritten Reiches. Trotz dieser großen Handicaps dominierte die Me 262 über alle anderen Flugzeuge zu jener Zeit, als alliierte Flugzeuge den Himmel über Deutschland beherrschten, und läutete somit ein neues Zeitalter der Luftfahrt ein. Während bürokratisches Gerangel in den höchsten Kreisen die Me 262 zu einem frühen Zeitpunkt davon abhielt eingesetzt zu werden, so war es auch die übereilte Entwicklung des Triebwerks, an der das Düsenstrahlflugzeug litt. Die Entwicklung der Jumo – Motoren wurden zu Anfang eingefroren, deshalb benötigten sie später konstante Wartungsarbeiten.

http://www.youtube.com/watch?v=-VShLklW79E&feature=related

Das Drama von Dresden

Im Zweiten Weltkrieg wurden erste Luftangriffe auf den Großraum bereits im August 1944 geflogen, und die Stadt wurde auf Bombardierungen vorbereitet. Bei den Luftangriffen auf Dresden wurden in vier aufeinander folgenden nächtlichen Angriffswellen vom 13. bis 15. Februar 1945 weite Teile des Stadtgebietes durch britische und US-amerikanische Bomber schwer beschädigt. Die genaue Zahl der Opfer ist ungewiss. Früher sprach man in einzelnen – und bis heute noch unbeirrt in vielen rechtsradikalen – Publikationen von bis zu 350.000 Toten. Der „Report of the Joint Relief 1941-1946“ des Internationalen Roten Kreuzes nennt eine Opferzahl von 275.000. In jüngerer Zeit nimmt man Opferzahlen in Höhe von 22.700 und höchstens 25.000 an. Dem Historiker Frederick Taylor zufolge geht die falsche Opferzahl auf eine Fälschung der Nazis selber zurück: Ihr wurde eine Null hinzugefügt, um in neutralen Medien und Ländern Stimmung gegen die Alliierten zu machen. Auch der Schaden an Gebäuden wird häufig zu hoch angegeben. 60 % des Stadtgebietes waren von den Angriffen schwer betroffen, 15 km² ausgehend von der Innenstadt wurden gar total zerstört; Stadtteile im Norden und Nordwesten blieben dagegen wenig zerstört. Vorwiegend vom Flughafen Dresden aus wurde das ab Mitte Februar 1945 bis zum 6. Mai eingekesselte Breslau versorgt, ehe Dresden selbst am 8. Mai, dem Tag der deutschen Kapitulation, von der sowjetischen Armee besetzt wurde.

Quelle: Wikipedia

http://www.youtube.com/watch?v=n1x-bvKoqQM&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=fzOMqSnP9Bs&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=fXo5W4JZJ5M&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=j93rpF0PDAQ&feature=related

1 2 3 6