Schätze der Welt – Moskau Kreml und Roter Platz

Moskau (russ. Москва́ Zum Anhören bitte klicken! [mɐˈskva], Moskwa) ist die Hauptstadt der Russischen Föderation und mit rund 10,6 Millionen Einwohnern (2010)[1] in der Stadt und 14,6 Millionen (2007)[2] in der Agglomeration die größte Stadt und Agglomeration Europas.
Sie ist das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes mit Hochschulen und Fachschulen sowie zahlreichen Kirchen, Theatern, Museen, Galerien und dem 540 Meter hohen Ostankino-Turm. Moskau ist Sitz der Russisch-Orthodoxen Kirche: Der Patriarch residiert im Danilow-Kloster, das größte russisch-orthodoxe Kirchengebäude ist die Moskauer Christ-Erlöser-Kathedrale. Es gibt im Stadtgebiet von Moskau über 600 Kirchen. Seit dem 16. Jahrhundert wird Moskau auch als Drittes Rom bezeichnet. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs erhielt Moskau die Auszeichnung einer „Heldenstadt“.
Der Kreml und der Rote Platz im Zentrum Moskaus stehen seit 1990 auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes. Mit acht Fernbahnhöfen, drei internationalen Flughäfen und drei Binnenhäfen ist die Stadt wichtigster Verkehrsknoten und größte Industriestadt Russlands.

Quelle: Wikipedia

http://www.youtube.com/watch?v=JpyQxyX1f0g&hd=1